Dienstag, 12. Oktober 2010

Souvenirs, Kuriositäten und Gemeinheiten

Hallo,

da habe ich gestern doch glatt vergessen, mich bei Euch zu bedanken - und zwar dafür, dass Ihr uns während unserer Computerbedingten Zwangspause so viel Trost und Mitleid gespendet habt... ;O)

Trotzdem kann ich Euch wie schon angedroht ein paar Eindrücke von Birgits Harz-Trip nicht ersparen... Ist ja immer so 'ne Sache mit den Urlaubsbildern von anderen Leuten *räusper* - und nebenbei bemerkt auch mit den Urlaubsmitbringseln für die Daheimgebliebenen. Ihr kennt doch bestimmt diesen typischen Touristenkram nach dem Motto "Meine Leute waren in XY und alles, was sie mir mitgebracht haben, war diese alberne Karte (T-Shirt, Tasche, etc. pp.)". Nun, meine Variante hört sich so an: "Meine Birgit war im Harz und alles, was sie mir mitgebracht hat, waren diese Brocken vom Brocken!"


Also ehrlich, wenn nun jeder anfängt, sich den Berg für zu Hause in die Taschen zu stecken, dann ist der Brocken in absehbarer Zeit nicht mehr der höchste Berg Norddeutschlands... (grins). Laut Wikipedia ist er 1.141,1 m hoch... seit Birgits Besuch kann man sich die Nachkommastelle wohl sparen... Aber was ist das denn, wer hat denn das Norwegen-Foto hier reingeschmuggelt???


Nee, Quatsch, nix Norwegen, obwohl das eine von den norwegischen Stabkirchen inspirierte Kirche ist, nämlich die Stabkirche von Hahnenklee. Und genau gegenüber im Hotel Walpurgishof hat Birgit gewohnt - das Hotel hätte wahrscheinlich Magica de Spell auch gefallen... In Wernigerode ist Birgit das hier besonders aufgefallen: Eine Zaunbegrünung nur aus Buschbohnen bzw. mit Stangenbohnen am Durchgang. Das ist mal praktisch - und scheint auch plündersicher zu sein. Gut, dass da keine Erdbeerhecke gepflanzt wurde, sonst wäre ich da glatt mal hingeflattert.


Und nun kommen wir zum Allergemeinsten, was Birgit mir aus dem Harz mitgebracht hat: Zwei Erinnerungsfotos aus dem Windbeutel-Palast in Schulenberg nahe der Okertalsperre. Einmal die Variante "Okerseeschwan" mit Eis und Kirschen...

... und hier die Variante "Harzer Stern" mit Eis und Apfelkompott. 


Letzteren hatte Birgit sich bestellt und gerade mal halb geschafft, die Frau schwächelt ganz schön, das wäre mir nicht passiert (kicher). Und wenn man sich dann den Magen an so einem Riesen-Windbeutel verdorben hat (den es nebenbei bemerkt auch in herzhaften Ausführungen gibt, z. B. mit Lachs oder sogar Currywurst) führt einen der Weg vielleicht in eine Apotheke... In dieser zufällig aufgesuchten Apotheke in Clausthal-Zellerfeld wartete eine echte Entdeckung.


 Die Apotheke war noch richtig historisch eingerichtet. Und weil Birgit artig gefragt hat, durfte sie drinnen auch dieses Foto von uralten Medizinschränken knipseln. Der Apotheker hat erzählt, dass er diese historischen Schätzchen erst wenige Wochen vorher vom Speicher runtergeholt hat. Ein Glück, das wäre doch echt Sünde, so etwas Schönes in der Rumpelkammer verstauben zu lassen...


So, ich hoffe, das war jetzt nicht zu langweilig... und falls doch - ich bin unschuldig. War ich im Harz oder Birgit?  ;O)

Liebe Grüße
Euer Flutterby

Kommentare:

Ascension hat gesagt…

Me encantan todas las fotografias, se ve un sitio encantador......pero los dulces.....!!!!!!
Se ven deliciosos, espero que los hayas disfrutado jejeje
besitos ascension

Alba Linea hat gesagt…

das sieht alles total schön aus! und grad die windbeutel...
wollte dir auch mal ein extradickes dankeschön für deine lieben und regelmäßigen kommentare sagen! ein dickes knooootschy dafür du liebe!
wünsch dir ne schöne restwoche und gaaanz liebe grüße!
;0)

Ulrike hat gesagt…

Huhu Flutterby und Birgit

die Bilder kommen mir größtenteils sehr bekannt vor. Weit zum Harz haben wir es ja nicht und eigentlich...;0) hätte Birgit ja einen Abstecher zu mir machen können. Die Windbeutel im Harz sind unglaublich gut. Unser Favorit ist das Windbeutel Paradies, ebenfals an der Okertalsperre. Man sitzt quasi am Rande der Talsperre, kann auf´s Wasser schauen und schlemmmmmen.
Ich freu mich, wenn ich euch Zwei in Hamburg treffe.

Liebe Grüße
Ulrike