Donnerstag, 24. Mai 2012

Es war einmal... eine neue Hoffnung (Fortsetzung)

Hallo,
       
seid Ihr auch schon so gespannt wie ich wie's weiter geht mit unserer Geschichte? Also keine langen Vorreden - hier kommt die Fortsetzung!
Do you like me want to know how our story continues? Well, no more talking, let's go!
            
                 
Im Schlafzimmer des Hexenturms hätte der Zauberspiegel ein Vermögen dafür gegeben, wenn ihm irgendjemand die drei Teenager-Drachen vom Hals geschafft hätte. Ruby, Emmy und Purple hatten "Zauberspiegel-Ärgern" zu ihrem neuen Hobby gemacht - und es gab nichts, was er dagegen tun konnte. Und so zählte er insgeheim mit, wenn die albernen Drachen abwechselnd riefen "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der schönste Drache im ganzen Land?" - "257" zählte der Zauberspiegel - und dann schütteten sie sich aus vor Lachen und der nächste Drache fing wieder an "Spieglein, Spieglein an der Wand... " - "258" zählte der Zauberspiegel apathisch weiter mit. Im Hintergrund sah er Arthud und hatte den Eindruck, dass auch der arme Kerl nichts Besseres machen konnte als einfach mitzuzählen. So schlimm war ja nicht einmal Schneewittchens Stiefmutter gewesen... 259... 260... 261... Moment mal!
In the bedroom of the witch tower the Magic Mirror would have paid a fortune if someone would have carried the teenage dragons away from him. Ruby, Emmy and Purple made "Drive the Magic Mirror nuts" their new hobby - and there was nothing he could do about it. So he counted secretly how often the silly dragons shouted "Mirror, mirror on the wall, who's the fairest dragon of all?" - "257" counted the Magic Mirror - and then they were ROFL-ing and the next dragon started with "Mirror, mirror on the wall..." - "258" counted the Magic Mirror apatheticly. In the background he saw Arthud and had the impression the poor chap couldn't help himself better as by counting, too. Not even with Snow White's Stepmother things had been that bad... 259... 260... 261... wait a minute!
          
           
"Seid mal ruhig... ich bekomme eine Nachricht - von Magica" zischte der Zauberspiegel plötzlich. Die Drachen verstummten, sie merkten, das war kein Trick. Und so schauten sie neugierig auf den Spiegel. "Hört mal zu, Ihr drei Nervensägen - ich habe einen Auftrag für Euch!" sagte der Spiegel plötzlich mit wichtiger Stimme. "Ihr müsst sofort Oberon zum Hexereibedarfsstand schicken, Magica braucht seine Hilfe." Die jungen Drachen waren ganz aufgeregt: "Klar... machen wir... wird sofort erledigt... Du kannst Dich auf uns verlassen..." und *wuuuusch* - weg waren sie. "Endlich - Ruhe!" dachte der Zauberspiegel.
"Be quiet... I'm receiving a message - from Magica" hissed the Magic Mirror all of a sudden. The dragons fell silent, they noticed this was not a trick. And so they starred in curiosity at the mirror. "Listen, you ratpack - I have a job for you to do!" said the mirror in an important voice. "You shall send Oberon to the witchery supplies stall, Magica needs his help." The young dragons were excited: "Sure... we will... we're doing it at once... you can count on us..." and *wooooosh* they were gone. "Finally - tranquility" thought the Magic Mirror.
                          
Die Teenagerdrachen stürmten so schnell in den Eulenbaumgarten, dass alle, die dort lebten, erschrocken innehielten. "Oberon... Oberon!!!" schrien sie schon, kaum dass sie aus dem Turmtor heraus waren. Oberon bäumte sich auf. "Gemach, gemach, meine jungen Freunde" sagte er. "Ihr habt es ja ordentlich eilig." Die Drei sprudelten gleichzeitig los: "Der Spiegel schickt uns... Magica braucht Dich... Du musst sofort zu ihr an den Stand kommen..." Oberon kam auf sie zu. "Und worum geht es?" - "Wissen wir nicht, aber wenn sie den Spiegel benachrichtigt, muss es wohl was Wichtiges sein." Oberon nickte. "Ich mache mich sofort auf den Weg zu ihr." Und mit diesen Worten machte er einen Sprung nach vorne, und schon im Springen nahm er seine eigentliche Größe an und fiel augenblicklich in einen so schnellen Galopp, dass er innerhalb eines Augenblicks außer Sichtweite war.
The teenage dragons rushed into the Owltreegarden so that everybody living there was scared for a moment. "Oberon... Oberon!!!" they started shouting, already when running out of the tower gate. Oberon reared. "Calm down, young fellows" he said. "You're really in a big hurry." The Three started all together: "The Mirror sends us... Magica needs you... You shall come immediately to meet her at the stall..." Oberon came near. "And what's the matter?" - "Dunno... but when she sends a message via the Mirror it must be something important." Oberon nodded. "I'll better get going!" And saying this he jumped forward, and while jumping he changed into his real size and fell immediately in such a fast gallop that he was out of sight in the wink of an eye.
           
         
Schnell wie der Wind war Oberon - und schnell wie der Wind erreichte er den Hexereibedarfsstand, wo Magica und die anderen ihn bereits erwarteten. "Was ist los?" fragte das Einhorn. "Lieber Freund, ich brauche Deine Hilfe. Flutterby hat mir diese Pflanze hier gebracht, aber die ist dem Tod näher als dem Leben..." Oberon betrachtete die Pflanze kurz und sah dann Magica für einen Moment fest in die Augen. "Eine "Radix Transnero"... ich hätte nicht gedacht, dass davon überhaupt noch welche existieren." Magica erwiderte seinen Blick. "Meinst Du, Du kannst der Pflanze helfen?" Oberon schüttelte seine Mähne. "Ich weiß es nicht - ich habe noch niemals zuvor versucht, eine Pflanze zu heilen. Aber dieser Pflanze geht es so schlecht... schlimmer kann es nicht werden, also werde ich es versuchen..."
Oberon was as fast as the wind - and fast as the wind he arrived at the witchery supplies stall awaited by Magica and the others. "What's up?" the unicorn asked. "Dear friend, I need your help. Flutterby brought this plant but it is nearer to death than to life..." Oberon had a short look at the plant and then looked straight into Magica's eyes. "A "Radix Transnero"... I wasn't expecting that there were still some existing." Magica looked back at him. "Do you think you can help that plant?" Oberon shook his mane. "I don't know - I've never tried before healing a plant. But this plant is in such a bad condition... things can't get worse, so I'm going to try..."
          
      
Und Oberon beugte sich hinunter zu der Pflanze und berührte sie mit seinem goldenen Horn. Die Pflanze starrte ihn mit weit aufgerissenen Augen angsterfüllt an. Auch Flutterby staunte nicht schlecht - Oberons Magie wurde geradezu sichtbar als gleißendes Licht. Er hatte Oberon noch nie in seiner vollen Größe gesehen - und dass das Einhorn ein derart magisches Wesen war, war ihm bisher nicht bewußt gewesen.
And Oberon bent down to the plant and touched it with his golden horn. The plant starred at him with eyes wide open and in terror. Flutterby too was amazed - Oberon's magic became visuable as a bright light. He had never seen Oberon in his full size before - and he hadn't been aware of the unicorn's magical powers so far.
                  

        
Als das Horn des Einhorns sie berührte, merkte die Pflanze, wie eine nie gekannte Wärme sie durchzog... die Macht des Lebens durchströmte sie... sie fühlte sich wieder kräftig... und sie richtete sich und ihre Blätter auf.
As the horn of the unicorn touched it, the plant noticed a warmth running through it had never known before... it was filled with the power of life ... it felt strong again... and it straightened itself and its leaves.
            
              
"Seht nur" rief Flutterby. "Der Pflanze geht es wieder gut. Du hast sie geheilt." Oberon nickte. "Ja, es geht ihr viel besser. Mit der richtigen Pflege wird sie leben und wer weiß - irgendwann einmal Früchte tragen." Und er zwinkerte Magica zu, die sich einige Tränen aus den Augen wischen musste. "Ich habe nicht mehr zu hoffen gewagt, dass es Rettung für Arthud geben könnte - aber nun... ich danke Dir, mein Freund - und ich danke Sandra, Miranda und Emily, dass ich nun wieder hoffen darf." Igor fragte plötzlich: "Und was passiert nun weiter mit der Pflanze?" Magica wischte die letzte Träne fort. "Die braucht jetzt Pflege und Ruhe, am Besten im Hexenturm. Oberon, darf ich Dich um einen weiteren Gefallen bitten? Würdest Du..." Oberon unterbrach sie mit einem silberhellen Lachen. "Schon in Ordnung - komm, Flutterby, spring auf meinen Rücken - die anderen müssen ja noch arbeiten." Magica strahlte. "Flutterby, gib bitte Mysteria die Pflanze, sie weiß, was zu tun ist." - "Mach ich" antwortete Flutterby, dem ein bisschen mulmig war, als er sich auf den Rücken des Einhorns setzte. Sofort fiel Oberon in einen pfeilschnellen Galopp und trug Flutterby und die erstaunte Pflanze zum Hexenturm.
"Look" shouted Flutterby. "The plant is fine again. You healed it." Oberon nodded. "Yes, it feels better now. And with the right care it will live and who knows - maybe someday it will carry fruits." And he winked at Magica who had to wipe some tears from her eyes. "I never dared to hope there would be some rescue for Arthud... but now... Thank you so much, my friend - and thanks to Sandra, Miranda and Emily I may hope again." Suddenly Igor asked: "And what shall we do now with that plant?" Magica wiped away the last tear. "It needs caretaking and some rest and should go to the witch tower. Oberon, may I ask for another favour? Would you..." Oberon interrupted her with a silvery bright laughter. "It's okay - come on, Flutterby, get on my back - the others still have to work." Magica beamed with joy. "Flutterby, please hand out the plant to Mysteria, she knows what to do." - "I will" answered Flutterby who was a bit frightened as he sat himself on the back of the unicorn. At once Oberon fell into a fast gallop and carried Flutterby and the amazed plant to the witch tower.
         
           
Ach, schon wieder zu Ende... nun bin ich aber wirklich gespannt, ob die Pflanze wirklich die Rettung für Arthud sein wird. Aber das ist eine andere Geschichte und die wird ein anderes Mal erzählt... *schmunzel* Erst mal wird das Märchenbuch nun wieder zugeklappt...
Ah, already the end... now I'm really courious if the plant really will become the saviour of Arthud. But that's another story and shall be told another time... *smile* For now it's time to shut the fairytalebook...
             
Liebe Grüße / Hugs
Toffee
      
Credits
Oberon - modelliert von Kathleen Moody für Breyer
Oberon - made by Kathleen Moody for Breyer

Kommentare:

Fabiola hat gesagt…

I like the story and scenes.
Bye Faby

Vicky hat gesagt…

I'm so glad Oberon has healed the plant with his magical powers!! I hope that one day it will carry fruit.
Flutterby you are so lucky to get a ride on a unicorn, I'm so jealous :) But it does look a bit scary :)
Hugs
Vicky xxx

Drora's minimundo hat gesagt…

Oh, sigh, I can breath again. Everything ended well, the wonderful plant healed and flutterby got a free ride. Thanks for the happy end of a very cute story. Hugs, Drora

Bentje hat gesagt…

Oh Gott, welch Dramatik, aber wenigstens die Pflanze ist gerettet. Alles wird gut!
LG Bentje + Berrit

Cote hat gesagt…

Menos mal que todo acabó bien!! Bonita historia, gracias!!
Besitos

Eliana hat gesagt…

This is great! ;)
Hugs

The Old Maid hat gesagt…

GREAT story!! Love Oberon!:D But we need next episode soon!!:D
Hugs and kisses!

Giac hat gesagt…

I am happy everything worked out in the end. It would of been such a shame to lose that lovely plant. Can't wait to hear more.
All the best,
Giac

Biggibaeren hat gesagt…

Eine schöne Fortsetzung und ein tolles Happy End.

LG
Biggi

Maria Ireland hat gesagt…

Phew I am so happy the plant was saved. Lucky Flutterby getting a ride on a unicorn. Wonderful story :)
Hugs Maria

Craftland hat gesagt…

Das war spannend bis zum letzten Wort. Tolle Geschichte. Auf weitere Fortsetzungen freue ich mich schon.
Liebe Grüße Craftland

Pippibär hat gesagt…

Puh... das war aber mal wieder knapp! Nun aber den guten Dünger auspacken und das Pflänzchen ebenso gut pflegen wie den Glücksklee auf das die gute Pflanze möglichst bald, möglichst viele, möglichst schleimige Füchten trägt.Ich bin ja schon sooo gespannt wie Arthud aussieht... und ob er eine verborgene Leidenschaft für Popcorn hat *zwinker*

Liebe Nachteulengrüße
Melli

WeeLittleWest / Kathy Olaf-Obrenski hat gesagt…

I love all of your story!

Rosamargarita hat gesagt…

Deberías escribir e ilustrar un libro con esas historias!
Me encanta Birgit en el unicornio
Un abrazo

Shania hat gesagt…

Endlich freitag! und dann auch gleich noch so ein schöner wo ich alle beiden es war einmal teile auf einmal lesen kann. gut das das einhorn solche zauberkräfte hat und die pflanze geheilt hat. aber der Oberon kann ja gut heilen der hat die Magica ja auch schon mal geheilt wie sie sich weh getan hat. und jetzt müst ihr nur noch alle zusammen die pflanze ganz feste pflegen damit sie früchte kriegt und der Arthud endlich die Magica heiraten kann aber dann wird es ja langsam echt eng im Hexenturm gell?
Deine Shania

Ascension hat gesagt…

Siempre me encanta leer tus fantasticas historias....y si acaban bien....mucho mejor jejeje
besitos ascension

SaMiRa73 hat gesagt…

Birgit, ich liiiiiiiiiiiiiiiebe Deine Geschichten!!!
Schönes, langes Wochenende!
Alles Liebe, Sandra

Plushpussycat hat gesagt…

Oh, I'm so glad I could catch up on blog reading with your wonderful story! Thank you for brightening my day! :-) Jennifer

julia hat gesagt…

Preciosa historia, que imaginación tienes.
Feliz fin de semana.
Mil besos...Julia.

Margriet hat gesagt…

Almost a happy end!!! :-) Thank you for another wonderful story.
It's good to know there is still hope!

Ana Correia hat gesagt…

Ohhh pure magic, mini hugs!