Mittwoch, 24. Oktober 2012

Es war einmal... Halloween in Sicht

Hallo,
 
Mysteria de Spell hat ja beim letzten Kaffeeklatsch schon angedeutet, dass es hier so kurz vor Halloween durchaus mal wieder heißen könnte "Es war einmal..." *zwinker* Ich bin jedenfalls auch schon mächtig gespannt, was unsere Hexenturmbewohner so kurz vor diesem für sie so wichtigen Feiertag wieder alles erleben werden. Also, Märchenbuch aufgeschlagen und los geht's!
... Mysteria de Spell has already given you a little hint during the last "Kaffeeklatsch" that maybe you might hear "Once upon a time..." before Halloween arrives *wink* Well, I'm excited, too - what will our witch tower crew experience before their important holiday? Let's open the fairytale book and let's start!
      
 
Es war einmal, an einem geheimen Ort, weit weit weg und doch ganz nah mitten unter uns, da lebte eine Bärchenhexe namens Magica de Spell glücklich und zufrieden in einem gemütlichen, wenn auch sehr engen und wenig geräumigen Hexenturm. An einem schönen Oktobertag, wenige Tage vor Halloween wartete Magica de Spell zusammen mit Nevermore, dem Hexenkater, und Igor, dem Vampirfledermäuserich, auf die Rückkehr ihrer Schwester aus Finsterburg.
  Once upon a time... in a secret place, far far away and yet quite near to us there lived a beary witch called Magica de Spell happy and content in a comfortable but yet very narrow witch tower who lacked of space. On a nice October day, only a few days before Halloween, Magica de Spell was waiting together with Nevermore, the witch cat, and Igor, the vampire bat, for the return of her sister from Darkburg.
           
             
Mysteria hatte sich angeboten, nach Finsterburg zu fahren und dort Sir Pauls Tante Paula abzuholen, die schon lange vorgehabt hatte, ihrem Neffen einen Besuch abzustatten. Über den Sommer hatte Paul den Besuch noch abwimmeln können mit dem Hinweis auf viel Arbeit, viele Termine... aber nun vor Halloween hatte seine Tante recht energisch verlauten lassen, sie gedenke, diesen wichtigen Feiertag zusammen mit ihrem Neffen zu verbringen. Einen Nervenzusammenbruch später hatte sich Sir Paul in das Unvermeidliche geschickt und zugestimmt. Die de Spells waren zwar über den sehr unpassenden Zeitpunkt nicht besonders glücklich, denn so kurz vor Halloween hatten sie natürlich besonders viel zu tun, aber wie Magica immer zu sagen pflegte, Familie ist wichtig, und Tante Paula war Sir Pauls einzige noch lebende Verwandte - oder besser gesagt vollständig erhaltene Verwandte.
Mysteria had suggested driving to Darkburg to pick up Sir Paul's Aunt Paula there who had planned for some time to visit her nephew. During Summer Paul managed to turn away her visit pointing out the loads of work and dates they had... but now right before Halloween his aunt insisted on spending this important day with her nephew. One nervous breakdown later Sir Paul accepted his fate and agreed. The de Spells weren't very amused about this timing because before Halloween they had a lot of work to do, but as Magica used to say, family is important, and Aunt Paula was Sir Paul's only living relative - or let's better say his only relative still having all bones together.
                 
             
Magica genoß die Herbstsonne vor dem Tor des Hexenturms und die Ruhe, die sie umgab - sie wusste, damit würde es schon sehr bald vorbei sein. Wie auf's Stichwort ertönte schwere Orgelmusik, die ersten Takte von Johann Sebastian Bachs "Toccata und Fuge" - Mysteria hatte einen sonderbaren Geschmack, was ihre Autohupe anging. Und schon tauchte ihr Magomobil aus dem Nichts auf. Mysteria stand lachend am Steuer und winkte ihrer großen Schwester zu. "Da bin ich wieder!" rief sie. Magica antwortete "Und offensichtlich voll beladen, wenn ich Dein Magomobil so sehe. Du musstest ja sogar einen Schrumpfzauber bemühen..."
Magica enjoyed the autumn sun at the gate of the witch tower and the tranquility surrounding her - she knew, this would soon be over. At the same moment she heard the sound of heavy organ music, the first notes of Johann Sebastian Bach's "Toccata & Fuge" - Mysteria had a strange taste as far as her car's horn was concerned. And right away her Magomobile appeared out of nowwhere. Mysteria stood at the wheel laughing and waved to her big sister. "I'm back!" she called out. Magica answered "Looks like you've loaded a lot in your Magomobile. You even had to use a shrinking spell..."
       
 
Mysteria parkte den Wagen. "Nun, es hat sich gezeigt, dass Tante Paula und mein Wagen nicht so wirklich zusammen passen. Du ahnst nicht, was ich durchgemacht habe, bis sie endlich eingestiegen ist." Magica musste grinsen. "Ich glaube, das kann ich mir doch recht gut vorstellen. Hast Du die Flaschen bekommen, die ich für unseren Stand bestellt hatte?" Mysteria nickte. "Ja, damit ich sie mitbekomme, habe ich 99 Flaschen in eine gezaubert. Schon praktisch - ich frage mich, wie Menschen das mit ihren Wochenendeinkäufen machen, so ganz ohne Zauberspruch." Magica lachte. "Ich glaube, die haben mehr Platz in ihren Autos als Du in Deinem komischen Wagen... aber ich sehe da noch etwas..."
Mysteria parked the car. "Well, it occured to me that Aunt Paula and my car don't match very well with each other. You can't imagine what trouble I had until she finally entered." Magica started to grin. "I think I have some kind of imagination about that. Did you get the jars I've ordered for our shop?" Mysteria nodded. "Yes, but I had to conjure 99 bottles into one to get them in my car. Quite practical - but I wonder how human beings manage to transport their weekend shopping without saying a spell." Magica laughed. "I believe they have more space in their cars than you in your strange one... but I can spot something else..."
        
 
Mysteria lächelte. "Ja, unser Flaschenlieferant hatte einen kleinen Drachen zu Verkaufen. Er hatte ihn aus dem Nachlass eines Zauberers übernommen - und da ist die Kleine wohl überhaupt nicht gut behandelt worden. Sie ist so ängstlich, sie spricht nicht mal... kommuniziert nur über Schilder." Magica seufzte. "Und an so einem armen Drachenkind konntest Du natürlich nicht vorbei gehen..." Mysteria schüttelte den Kopf. "Nein, völlig unmöglich. Aber ich würde wetten, Du wärst auch nicht ohne sie nach Hause gekommen. Sie heißt übrigens auch Paula." Und mit diesen Worten beendete Mysteria den Schrumpfzauber und die verschüchterte Paula erschien in voller Größe und hielt ein Schild in ihren Klauen mit der Aufschrift "Ich tu nix". Magica sah sie liebevoll an, sie hatte einfach ein großes Herz für Drachen, vor allem für die, die von ihren Zauberern nicht gut behandelt wurden. "Hallo Paula, Willkommen im Hexenturm! Ich bin Magica de Spell und ich freue mich, Dich kennen zu lernen." Paula sagte nichts, sie starrte die Bärchenhexe nur aus großen Augen an. So viel Freundlichkeit schien sie nicht gewohnt zu sein. "Du musst keine Angst mehr haben, hier wird Dir niemand etwas tun" fuhr Magica fort. "Aber ich glaube, es ist am Besten, wenn wir Dir erst mal alles zeigen. POLUS!!!"
Mysteria smiled. "Yes, our bottle supplier had a little dragon for sale. He had her from the heirloom of a wizard - looks like the little one wasn't treated well. She is scared and doesn't speak a word... she only communicates via signs." Magica sighed. "And of course you could not leave that poor dragon child there behind you..." Mysteria shook her head. "Impossible. But I'd bet you wouldn't have left for home without her neiter. By the way, her name's Paula, too." And thus speaking Mysteria ended the shrinking spell and a bashful Paula appeared in full size carrying a sign saying "I won't do any harm". Magica looked at her with sympathy, she had indeed a big heart for dragons, especially for those suffering bad treatment from their wizards. "Hello Paula, welcome at the witch tower. I am Magica de Spell and I'm glad to meet you." Paula didn't say a word, she only stared at the beary witch with big eyes. She seemed not to be used to kindness. "Don't be afraid, noone will do you any harm around here." Magica continues. "But I think it might be better to show you everything first. POLUS!!!"
          
           
Polus erschien und sagte "Da bin ich, was gibt's?" Dann bemerkte er den neuen Drachen und kam neugierig näher. "Hallo, ich bin Polus." Mysteria sagte: "Das ist Paula, Polus. Sie spricht nicht, vermutlich weil sie bisher nicht viel Gutes in ihrem Leben erlebt hat. Würdest Du sie bitte ein wenig rumführen und ihr den Hexenturm zeigen?" Polus strahlte. "Aber natürlich, sehr gern sogar. Komm mit, Paula, ich zeige Dir erst mal den Turm und danach den Garten." Paula sah erstaunt von einem zum anderen, es war offensichtlich, dass sie einen so freundlichen Ton gegenüber einem Drachen nicht gewohnt war. Schüchtern folgte sie Polus in den Turm.
Polus appeared and said "Here I am, what's up?" Then he noticed the new dragon and approached, being a bit curious. "Hi, I'm Polus." Mysteria said: "This is Paula, Polus. She doesn't speak, perhaps because she didn't experience many good things in her life so far. Would you mind showing her around the witch tower?" Polus beamed with joy. "For sure, you're welcome. Follow me, Paula, I'm showing you the tower first and afterwards the garden." Paula was looking amazed from one to the other, it was obvious she wasn't used to such a gentle speaking with dragons. Shyly she followed Polus into the tower.
        
          
Die beiden Schwestern sahen den Drachen kurz hinterher, dann sagte Mysteria: "Und, wollen wir's hinter uns bringen?" - "Bleibt uns was anderes übrig?" Mysteria kicherte. "Naja, solange sie noch geschrumpft ist..." Magica musste mitlachen. "Sehr verlockend... aber trotzdem... sie ist nun mal Paulies Tante. Also... jetzt heißt es tapfer sein..." - "Seeeeeehr tapfer" stimmte Mysteria zu und zauberte Tante Paula groß.
The sisters looked behind the dragons for a short moment, but then Mysteria said: "And, shall we do it?" - "Do we have another choice?" Mysteria giggled. "Well, as long as she's still shrinked..." Magica joined her laughter. "Quite a temptation... but nevertheless... she's Paulie's aunt. So... let's be brave..." - "Veeeeery brave" Mysteria agreed and conjured Aunt Paula to her full size.
       
               
"Ich habe mich schon gefragt, wie lange das noch dauern soll! Ich bin noch nie in meinem Leben so unkomfortabel gereist wie in diesem... diesem Ding da. Herrje, nun steht doch nicht so da, helft mir hier raus aus diesem Höllending..." Magica und Mysteria tauschten einen schnellen Blick des Verstehens und halfen der Tante aus dem Auto. "Hallo Tante Paula" sagte Magica. "Freut mich sehr, dass wir uns mal wieder sehen. Willkommen im Hexenturm."
 "I've been already asking myself how much longer this should take!!! In all my life I've never traveled as uncomfortable as in this... in this thingie here. My, don't you just stand there still, help me out of this thing coming right out fo hell..." Magica and Mysteria exchanged a quick look of understanding and then helped the aunt to get out of the car. "Hello, Aunt Paula" said Magica. "I'm glad we meet again. Welcome to the witch tower."
        
            
Tante Paula hatte inzwischen wieder festen Boden unter ihren Knochen und kam nun zu Magica, um sie zu begrüßen. "Freut mich auch, meine Liebe, freut mich auch. Es ist ja schon lange her, seit wir uns das letzte Mal gesehen haben... sehr lange... und trotzdem trägst Du immer noch den gleichen scheußlichen Hut wie damals. Es ist ja kein Wunder, dass Du immer noch nicht verheiratet bist wenn Du rumläufst wie eine Vogelscheuche... während es bei Deiner Schwester ja immer gleich Haute Couture sein muss. Naja, jedem das Seine, sag' ich immer, Leben und Leben lassen, Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden... Aber wo ist denn nun mein Neffe? Buuuuuuuuuuubiiiiiiiiii, huhuuuuu... Dein Tantchen ist daaaaaaaahaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!"
Aunt Paula felt solid ground under her bones again and headed towards Magica to greet her. "I'm glad, too, my dear, it's my pleasure. It was so long ago we've seen each other the last time... very long ago... but still you're carrying that same ugly hat as then. It's not a surprise at all you're not married yet when you're walking around being dressed like a scarecrow... while your sister is still up to Haute Couture. Well, to each their own, as I always say, live and let live, tastes are different and that's good... But where is my nephew? Laddddiiiiiiiieeeeeee, yooooohooooo... Your Auntie is heeeeeeeere!!!!!!!"
 
 Sie stakste in Richtung Tor und Mysteria flüsterte ihrer Schwester zu: "Meinst Du, es ist zu spät für einen erneuten Schrumpfzauber?" Magica lachte leise: "Dafür ist es doch nie zu spät... mit irgendwas muss ich mich ja trösten, um das hier zu überstehen." Die beiden Hexen nahmen das Gepäck und  folgten Pauls Tante in den Hexenturm. Sie hörten schon von weitem, was der arme Kerl sich alles anhören musste: "Du isst zu wenig... Du bist viel zu bleich, musst mehr an die frische Luft..." Und so ging es weiter und weiter... das konnte ja heiter werden...
She headed towards the door and Mysteria whispered to her sister: "Do you think it would be too late for another shrinking spell?" Magica laughed silently: "It's never too late for stuff like this... and I'm really in need of some comforting thought to be able to stand this." The two witches took the luggage and followed Paul's Aunt. Even from a distance they were able to hear what the poor chap had to listen to: "You don't eat enough... you're much to pale, you need more fresh air..." And so it went on and on... this was going to become rough...

Gar nicht mal so weit entfernt wurde eine Kristallkugel gelöscht, in der bis eben noch das Tor des Hexenturms zu sehen gewesen war. "Großartig! Das hat alles wunderbar geklappt." sagte jemand mit tiefer Stimme. Eine andere Stimme meinte: "Es ist eine Schande... dieser Hexenturm ist wie das X auf einer Schatzkarte. Was man alleine für den Verkauf dieser Einhörner bekommen könnte..." - "Mich interessiert nur die Radix Transnero... und jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis ich sie bekomme."
Not very far away a crystal bowl was deleted which was until then showing the gate of the witch tower. "Great! This was absolutely successful." said somebody in a deep voice. Another voice said: "It's such a shame... this witch tower is like the X on a treasure map. Only the sale of these unicorns would make one rich..." - "It's only the Radix Transnero that counts... and now it's just a question of time until I will get it."

FORTSETZUNG FOLGT / TO BE CONTINUED

Äh... wie jetzt... was war das denn zum Schluß? Das hört sich ja richtig bedrohlich an... zwei Fremde, die es auf die Wunderpflanze abgesehen haben, die allein Arthud je wieder in einen Zauberer zurück verwandeln könnte? Oje, oje... ich bin jetzt schon gespannt, wie's weiter geht... ich hoffe, Ihr auch! *schmunzel*
Eh... my... what was that at the end? Sounded really dangerous... two strangers who want to get the magical plant which alone might turn Arthud back into a wizard? Oh my... can't wait how this will go on... hope you feel the same! *smile*

Liebe Grüße / Hugs

Fluttercino
 
 
 
 
 

Kommentare:

Pippibär hat gesagt…

Jaaaaaaaaaaaaaa, es geht looooos!!!
Schrecklich diese Tante... so eine habe ich auch... da ist man beim Abschied immer kurz davor zu sagen "Schade, dass du ENDLICH ... ääähhh... schon gehst!"
War ja aber auch klar, dass Mysteria an keinem misshandeltem Drachenkind vorbeikommt... Was das wohl für finstere Gestalten sind? *shudder* Ich bin ja gespannt!
Liebe Grüße
Melli

GINGERALE hat gesagt…

Great! An exciting Halloween story to read while doing my necessary evils at work, Birgit & Co you are life-saviors :)looking forward to the continuation :)

Sans! hat gesagt…

As usual, a funny and unique story..but I have to confess, I was rather distracted by Mysteria's thorough vogueness! Very chic hat and equally glamorous black sleek car :). She is one fashionable chick :). I am totally with her on her choice of Bach for her car-tune (we, genteel, don't say "horn" ) .

Magica, may very well have to get some fashion tip from her sister...nooooooooo, no shrinking spell on me...noooooo :).

Tatiana hat gesagt…

:):):):):):):):)
Замечательная, волшебная, интригующая история!
Я люблю сказочные, веселые страшилки.
Татьяна

Eliana hat gesagt…

Funny story, I loved the scenes! ;)
Hugs

Cote hat gesagt…

una historia divertida...espero la continuación!!!
Besitos

Ulrike hat gesagt…

Was für eine schöne Geschichte. Man liest so "mir nichts dir nichts" vor sich hin und dann...............peng da war doch was. Bin schon gespannt, wie es weiter geht. Der/die Märchenerzähler/in versteht sein/ihr Handwerk.

Liebe Grüße
Ulrike

SaMiRa73 hat gesagt…

Oh-oh! Wir sind alarmiert! Gingi ist schon zu Miranda losgerannt - beim nächsten Vollmond werden Radix transnero-Sämlinge eingetopft - man weiß ja nie, was kommt!
Sandra + Gingi

Giac hat gesagt…

What a lovely reunion! I am so glad that sweet little dragon is in friendly hands. I do hope his fear goes away and he can start to have fun.
What a wonderful halloween it will be.
Big hug to all,
Giac

Silke von Villa Ratatouille Bären hat gesagt…

Erbtanten soll man nett behandeln auch wenn die nervig sind. Grins ... Oh immer wenn's spannend wird ... Schade das ich nicht Hellsehen kann ... Bin schon gespannt wie es weiter geht

Fabiola hat gesagt…

This is a funny story! i also like this pictures.
Bye Faby

Biggibaeren hat gesagt…

Sehr spannend, ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung.

LG
Biggi

Dark Squirrel Victoria hat gesagt…

You leave me hanging, I can't wait for the story to continue :) I Love Paula.

Hugs,
Victoria

The Old Maid hat gesagt…

As usual! The end in the most intersting moment!:D Can't wait for the next chapter!:)
Hugs and kisses

Plushpussycat hat gesagt…

Oh my! This story has turned very exciting! I hope no one will get hurt! I'm getting a little bit nervous--how about you, Flutterby? BTW, thank you for reading us such a fun story! xo Jennifer

Vicky Lovejoy hat gesagt…

Hello Fluttercino,
What a wonderful story!! I love little Paula the dragon, I'm so pleased that she's found a lovely home at the witch tower!!
I'm a bit worried about those two strangers, I hope the magical plant will stay safe!!
Looking forward to the next part!!
Hugs Vicky ♥ ♥

Laenesbärchen hat gesagt…

Melli ich stimme Dir vollumfänglich und gänzlich hexig zu!!!
Und dazu: I love mein Hexilein♥

Grinse-froidige Grüße Iris

julia hat gesagt…

Super divertida, pero siempre nos dejas en lo mejor!!!
Mil besos...Julia

Wyrna Christensen hat gesagt…

I'm sitting here a gray Wednesday morning with a cup of tea and suddenly the day is no longer so gray when I read your story.
Hugs
Wyrna

Ana García hat gesagt…

Esta historia y las maravillosas imágenes que la acompañan, me han encantado.

Enhorabuena y gracias por hacernos pasar tan buenos ratos.

Un abrazo.

Tine hat gesagt…

Lieber Flutterby,

vielen Dank für diese wieder so wunderbare Geschichte! Birgit ist wirklich sehr begabt darin, ich freu mich schon auf die Fortsetzung!

Liebe Grüße
Sophie (und Tine)

Sanne hat gesagt…

Haa haa, fun. I love the first picture, it's so sweet. Hugs, Sanne

Ascension hat gesagt…

He venido a leer la primera parte de la historia,,,aunque estoy llgando tarde siempre....espero no perderme el final.
besitos ascension
......por cierto me ha encantado.

Margriet hat gesagt…

Little Paula is cute!!! Hope she feels at home soon!
I'm going to look for the next part of this story...I want to know more!!!!