Donnerstag, 23. August 2012

Es war einmal... der Felsen der Weisheit

Hallo,
 
ich bin vielleicht aufgeregt - Birgit hat mir nämlich das Märchenbuch in die Pfoten gedrückt und gesagt, ich würde das schon gut machen mit dem Vorlesen... Mein erstes Mal - und dann gleich eine Geschichte, die mit dem ominösen Riesengeschenk von Melli zu tun hat... spannend, spannend... aber genug der Vorrede, los geht's:
... my, am I excited - Birgit passed the fairytalebook to my paws and said, she'd be convinced I would do a good job with reading from it... My very first time - and right at my start a story about the mysterious giant present from Melli... thrilling, very thrilling... but enough of that small talk, let's go:
             
                                             
Es war einmal, an einem geheimen Ort, weit weit weg und doch ganz nah mitten unter uns, da lebte eine Bärchenhexe namens Magica de Spell glücklich und zufrieden in einem gemütlichen, wenn auch sehr engen und wenig geräumigen Hexenturm. Allerdings beginnt unsere Geschichte heute nicht dort, sondern an einem ganz anderen Ort, nämlich in Birgits Wohnzimmer und noch genauer gesagt im Garten von Strawberry Cottage, wo Flutterby  gerade auf seiner Terrasse saß und das schöne Wetter und die Sonnenstrahlen auf seinem Fell genoß.
 Once upon a time... in a secret place, far far away and yet quite near to us there lived a beary witch called Magica de Spell happy and content in a comfortable but yet very narrow witch tower who lacked of space. But today's tale doesn't start at the witch tower, it starts on quite another location, in Birgit's livingroom or to be more exact in the garden of Strawberry Cottage, where Flutterby was just sitting on his terrace and enjoying the nice weather and the sunshine on his fur.
         
                         
 Er hatte sich gerade einen schönen Pott Kaffee eingeschenkt und wollte nun eine nähere Bekanntschaft mit dem leckeren Erdbeerkuchen schließen, der vor ihm auf dem Teller lag, da hörte er plötzlich eine Stimme: "Hallo, bist Du das Flatterbärchen mit dem Blog?" Die Stimme kam vom Gartentor und Flutterby schaute hoch um zu antworten - und wäre vor Schreck beinahe vom Stuhl gefallen! Ein Drache!!!!!!!!!!!!! Da stand ein Drache vor seinem Gartentor!!!!!!!!! Ein fremder Drache noch dazu... niemand, den er vom Hexenturm kannte...
He had just filled himself a good mug of coffee and planned to start an intense but yet short relationship with that strawberry cake lying on the dish before him, when he suddenly heard a voice: "Excuse me, are you the flutterybeary who runs a blog?" The voice came from the garden gate and Futterby looked up and wanted to answer - and got such a shock that he almost fell off from his chair! A dragon!!!!!!!!!!!!!! There was a dragon standing in front of his garden gate!!!!!!!! An unknown dragon... nobody he'd knew from the witch tower...
      
 
Flutterby überlegte fieberhaft, was er nun tun sollte - Wegflattern ging nicht, der hatte auch Flügel und war größer und bestimmt schneller, und im Haus war er vor so jemand doch auch nicht sicher... schon gar nicht mit dem angefangenen Reetdach über dem Kopf... all diese Gedanken schossen ihm gleichzeitig durch den Kopf, da sprach der Drache wieder: "Entschuldige, ich wollte Dich bestimmt nicht erschrecken. Ich suche nur das Flatterbärchen mit dem Blog, das in einem Erdbeer-Cottage lebt - und irgendwie hatte ich den Eindruck, hier richtig zu sein." Er grinste und sah plötzlich überhaupt nicht mehr gefährlich aus. Flutterby entspannte sich. "Ja, dann komm mal rein, denn offensichtlich wolltest Du ja zu mir. Äh... das heißt, wenn Du überhaupt in meinen Garten passt. Ich bin übrigens Flutterby!" Der Drache nahm den Hinweis auf seine Größe nicht übel und glitt über die Gartenmauer. "Freut mich, Dich kennen zu lernen, Flutterby - und ich passe auf, dass ich nichts kaputt mache in Deinem schönen Garten. Mein Name ist Farrell und ich habe Dich gesucht, weil es heißt, dass Du Verbindungen hast zu dem Ort, an dem Oberon und die Regenbogeneinhörner leben."
Flutterby's mind was running in feaver, what should he do? Fluttering away would be needless, the other one had wings too and was bigger and faster than him, and the house wouldn't protect him from something like that, especially not with parts of a thatched roof above it... all these thoughts were running through his mind when the dragon started to talk again: "Excuse me, I didn't want to frighten you. I'm only looking for the flutterbeary with the blog living in a Strawberry Cottage and I had a strong feeling I could be right over here." He grinned and all of a sudden he didn't look dangerous anymore. Flutterby calmed down. "Well, in that case, you were obviously looking for me, so come in. Eh... that is, if you do fit in my garden. My name is Flutterby!" The dragon didn't care about the hint about his size and slided over the garden wall. "Nice to meet you, Flutterby - and I'll watch out not to cause any damage to your beautiful garden. My name is Farrell and I wanted to meet you because I've heard you are connected to the place where Oberon and the Unicorns of the Rainbow live. "
             
           
   Flutterby hatte gerade noch gestaunt, wie geschickt sich der große Drache an seinen Beeten vorbeigeschlängelt hatte, aber die Worte des Drachen ließen ihn hellhörig werden. Er wusste, dass die Anwesenheit von Oberon und seiner Herde im Garten des Hexenturms ein Geheimnis war, das gut gehütet werden musste, denn den Einhörnern drohte tödliche Gefahr von vielen Seiten. Woher nur wusste dieser Drache davon? Da sprach Farrell erneut: "Ich sehe, Du bist ein Bärchen, dem man ein Geheimnis ruhig anvertrauen kann... ich kenne Oberon und seine Herde schon so lange wie die Zeit und in gewisser Weise gehören wir zueinander - so wie die Regenbogeneinhörner der Welt die Farben bringen, so bringen wir weisen Drachen der Welt neue Hoffnung. Aber es wird immer schwieriger für uns weil alles immer hoffnungsloser wird - und so sind mittlerweile wir selbst in einer hoffnungslosen Lage und brauchen Hilfe. Wir haben gehofft, meine Freunde und ich, dass Oberon uns helfen kann und diese Hexe Magica, bei der er lebt. Oberon sagte mir, Du könntest sie jederzeit rufen..." Flutterby hatte seine Entscheidung getroffen und nickte. "Ja, das kann ich - aber dazu muss ich kurz ins Haus." Farrell strahlte: "Danke für Deine Hilfe - ich warte."
Flutterby was still amazed how elegant the big dragon slided among his garden patches, but the words of the dragon made him listen carefully. He knew the presence of Oberon and his herd at the witch tower was a secret that had to be kept, because the unicorns were in serious danger. Where did this dragon get his knowledge from? Then Farrell talked again: "I understand, you're a beary that's a good keeper of secrets... but I know Oberon and his herd as long as the time runs and in some way we belong to each other - as well as the Unicorns of the Rainbow bring the colours to the world, it's the four wise dragons bringing new hope to the world. But things are getting more and more difficult because everything's becoming more and more hopeless  - and in the meantime even ourselves got into a hopeless situation and need help. We're hoping, my friends and I, that Oberon may be able to help us and this witch Magica where he lives. Oberon told me you'd be able to call her anytime..." Flutterby had made his decision and nodded. "Yes, I can, but for that I have to go in the house." Farrell beamed with joy. "Thank you for your help - I'll wait."
           
        
Flutterby ging ins Cottage und holte die kleine Schatulle aus dem Regal, die er von Magica bekommen hatte und öffnete sie mit zitternden Pfoten. Der magische Kristall strahlte mit hellem Licht, kaum dass Flutterby den Deckel gehoben hatte - das Bärchen versuchte sich zu konzentrieren und murmelte die Formel: "De Spell, de Spell - ich brauche Hilfe, und zwar schnell!"
Flutterby went inside the cottage and took the little box from the shelf Magica had given to him and opened it with shivering paws. The magical crystal shone with a bright light as soon as Flutterby opened the box's lid - the beary tried to concentrate und muttered the formula: "De Spell, de Spell, it's not a trick - I'm in need for help, please come quick!"
 
           
         Zur gleichen Zeit an anderer Stelle war der Zauberspiegel schon wieder dem Nervenzusammenbruch nahe, weil die drei Teenagerdrachen Ruby, Emmy und Purple wieder ihrer allerliebsten Freizeitbeschäftigung nachgingen - Zauberspiegel-Ärgern.
At the same time but in another place the Magic Mirror was again near to a nervous breakdown because the three teenage dragons Ruby, Emmy and Purple spent their time again on their favourite hobby - Drive-The-Magic-Mirror-Nuts.
           
           
Zu seiner großen Erleichterung erschien plötzlich Mysteria de Spell, die die Drachen sofort vom Spiegel wegscheuchte: "Kommt, Kinder, lasst doch mal den Spiegel in Ruhe.. außerdem muss ich da jetzt selbst mal hin und meinen Hut etwas richten." Und während sie ihren Hut zurecht rückte, wollte sich der Zauberspiegel gerade entspannen, da empfing er plötzlich eine Nachricht. Er rief: "Ein Hilferuf - ein Hilferuf von Flutterby!"
To his big relief suddenly Mysteria de Spell appeared, shooing away the dragons from the mirror: "Okay, kids, let the mirror get some rest.. and whatsmore, I have to drape my hat a little bit." And while she was draping her hat, the Magic Mirror just wanted to relax when he received a message. He shouted: "A call for help - a call for help from Flutterby!"
             
              
Nur einen Augenblick später apparierten Magica und Mysteria de Spell im Garten von Strawberry Cottage und erfassten mit einem Blick die Situation. "Na, Flutterby, hast Du einen starken Drachenbefall in Deinem Garten?" lachte Mysteria. Magica blieb ernst. "Ich erkenne Dich - Du bist Farrell! Dich hier zu treffen, kann kein gutes Zeichen sein." Farrell nickte. "Wir brauchen Hilfe... und ich hoffe, die finden wir bei Euch..."
Only a wink of an eye later Magcia and Mysteria de Spell appeared in the garden of Strawberry Cottage and understood what had happened at once. "Well, Flutterby, that's a heavy case of dragons in your garden, isn't it?" Mysteria laughed. Magica remained serious. "I recognize you - you're Farrell! Meeting you here can't be a good sign." Farrell nodded. "We're in need of help... and I hope we'll be finding it here..."
              
             
Die de Spell-Schwestern wechselten einen Blick. "Nun, Farrell, dann erzähle mal..." sagte Magica und Farrell begann...
The de Spell-sisters exchanged a quick look. "Okay, Farrell, start your tale..." said Magica and Farrell began...
           
* FORTSETZUNG FOLGT / TO BE CONTINUED *
            
Ja, wie jetzt... gerade jetzt hört die Geschichte auf... also wirklich! Aber gut, ich habe mir jetzt erst einmal eine schöne Honigmilch verdient und Ihr Euch eine Pause. Und wie's weiter geht - nun, Fortsetzung folgt! *zwinker*
Eh, what's going on... why does the story stop at this point... oh my! But okay, I'm deserving a good honey milk now and you're deserving a little break. And how the story goes on - well, to be continued! *wink*
          
Liebe Grüße / Hugs
Gingham, der Märchenonkel / Gingham, the storyteller
 
 

Kommentare:

anna hat gesagt…

o mann...das ist doch so spannend! ...:)

Giac hat gesagt…

hello Flutterby,
what fun, I can't wait to her the rest of the story...
hugs,
Giac

Plushpussycat hat gesagt…

Great story! You have really got my attention! You made me laugh so hard about the "intense but yet short relationship with the strawberry cake"! That is so funny!!! Can't wait for the next installment--hurry please! :-D xo Jennifer

The Old Maid hat gesagt…

And again you stop when the story is most interesting, lol! Can't wait for more! What a lovely dragon!
Hugs and kisses

Silke von Villa Ratatouille Bären hat gesagt…

och menno immer wenns spannend wird... wir warten aber gern auf die fortsetzung .... Farell ist aber ein großer Drache : )

Maria Ireland hat gesagt…

Lol and here I was waiting to find out what was in that huge package and instead we have another mystery. Wonderful story and I will wait just a little longer :D Birgit I have nominated you !The Lovely Blog ! award if you would like to pick it up :)
Hugs Maria

Vicky Lovejoy hat gesagt…

Hello Gingham,
Wow, you are a wonderful story teller I have really enjoyed this post. It must have been so scary for flutterby when he saw Farrell at the garden gate. Me and Fragolino are excited to read the next part of the story, I hope magica can help Farrell the dragon.
And Flutterby, I hope you enjoy your honey milk, I think you definately deserve a break :)
Hugs to you all
Vicky and frago ♥ ♥

Pippibär hat gesagt…

Super gemacht Gingham! Ich bin mir gaaanz sicher, dass du das jetzt öfter mal machen darfst! ;-)
Ich freu mch irrsinnig, dass der Drachenfelsen so eine schöne Geschichte bekommt! Drachen die neue Hoffnung bringen und auf dem Felsen der Weisheit leben... das hört sich ja jetzt schon nach einer wunderschönen Es-war-einmal- Geschichte an. Ich freue mich schon soooo sehr drauf zu erfahren wie es weiter geht.
Liebe Grüße
Melli
PS: Übrigens liebe Grüße von deiner kleinsten Blogleserin, die sich sehr gefreut hat, dass es eine neue Es-war-einmal- Geschichte gibt, die aber zur Zeit nicht selbst kommentieren kann (scheinbar spinnt Blogger mal wieder)

carmen hat gesagt…

gracias por comentar en mi blog, eso hoy tenía premio : puedes pasar a recogerlo

GINGERALE hat gesagt…

Oh my! What a story.... Dragons and magic are 2 of my favourite components of a fairy-tale:)
Please go on! :)

MelyMel hat gesagt…

Che bella storia!!! Complimenti anche per le foto e soprattutto per la bellissima fantaia che hai,
Un bacio
Mely

Wyrna Christensen hat gesagt…

Exciting, it's really a fairytale, and just at the most exciting place, it ends, can not wait to hear more.
Hugs
Wyrna from A Fairytale come true.

julia hat gesagt…

Cuanto me gustan tus historias de dragones y magia, es todo una intriga jejje.
Te deseo un feliz fin de semana.
Mil besos...Julia.

Leny hat gesagt…

I love this story!!Very curious how it continues....

Happy Weekend!!
Leny

Sans! hat gesagt…

teeheehehehe

but flutterby, how can you be scared of the oh so cute dragon?